Skip to main content

Industrie­mechaniker*in

Ready for the next level?

Für Dich ist metal mehr als eine Stil­richtung? Du hast Nerven aus Stahl und eine ruhige Hand beim Umgang mit großen Maschinen?

Dann ist der Beruf des Industrie­mechanikers auf jeden Fall Dein Ding.

Die Ausbildung zum Industriemechaniker ist dual aufgebaut.

Das bedeutet Du lernst zum einen in Deinem Ausbildungs­betrieb und zum anderen bei uns in der Berufs­schule.

Was sind die Vorteile?

Du lernst direkt von Anfang an Dein späteres Arbeits­umfeld unter echten Bedingungen kennen – authentischer gehts nicht!

In der Berufsschule gibt’s den perfekten Mix aus Theorie auch Praxis. In unseren Werkstätten und in unseren Laboren wendest Du theoretische Inhalte direkt an – unter anderem Steuerungstechnik und CNC-Programmierung.

Und weil auch heutzutage nicht alle Produkte vollautomatisch hergestellt werden, lernst Du natürlich auch klassische Fertigungsmethoden wie Fräsen, Bohren, Sägen, Feilen, Drehen und Schweißen. Check it out

Nach 3 1/2 Jahren bist Du Industrie­mechaniker und auf dem Arbeits­markt mehr als heiß begehrt. Und wenn du Lust hast, kannst du später immer noch jede Menge Weiter­bildungen drauf­setzen – und damit geht in Sachen Job und Karriere so ziemlich alles für Dich.

Du hast Interesse?
Für die Ausbildung zum Industrie­mechaniker benötigst Du eigentlich nur den Hauptschul­abschluss. Damit bewirbst Du Dich direkt bei Deinem Wunsch­betrieb.

Die Anmeldung hier an der Schule
geht ganz easy hier!

Gut zu wissen…

Du kannst auch ganz easy nach der 1-jährigen Berufsfachschule in eine duale Ausbildung wechseln.

Und was arbeite ich später als Industrie­mechaniker?

Vom Auto über Zahnräder bis hin zur Handyhülle trägst du dazu bei, in den modernen Produktionswerkstätten der Industrie, alles herzustellen was die Leute so in Ihrem Alltag brauchen.

Gut zu wissen…

Es gibt neben dem Industriemechaniker noch weitere ähnliche
Berufe, zB Feinwerkmechaniker.
Es hängt von Deinem Ausbildungsbetrieb ab, welche Ausbildung
er Dir anbietet.

Dir dauert das das Ganze zu lange?
Lieber einen Gang runterschalten und etwas Einfacheres machen?

Viele Betriebe bieten auch eine 2-jährige Aus­bildung an – Maschinen- und Anlagen­führer oder Fachkraft für Metall­technik. Frag einfach vor Ort direkt nach.

Noch Fragen?

Unsere Ansprechpartner

Markus Allgeier, Abteilungsleiter

Hans-Peter Butsch, Schulartenbeauftragter Metall

 07551-809230

Bereit für die Überholspur? Wir freuen uns auf Dich!